Social.Solibre

DynDNS

  • Was für Dienste kann man da heutzutage empfehlen?
  • Über welche NoGos könnte man dabei ungewollt stolpern?
  • Ist dieser Fritzbox interne Dienst empfehlenswert?
  • Gibt es da privacyissues zu bendenken?

Danke für Eure Hilfe!

@wolf ich nutze seit Jahren nsupdate.info funktioniert einfach

@wolf
ich hatte bis 2020 ne deutsche Butze (https://spdns.de) im Einsatz.
Danach nutze ich einen privat organisierten Service.

@wolf Die DynDNS Dienste für IPv4 nehmen sich eigentlich alle nicht so viel - wenn es nur für interne Zwecke geht ist der von der Fritzbox schon gut. Wenn man lieber kein cryptischen Hostnamen möchte muss man doch auf ein anderen zurückgreifen. Ich nutze https://dyndns.dk/ oder über Schlundtech meine eigene Domain. Bei IPv6 sieht es schon schwieriger aus und da kenne ich ehrlich gesagt kein gescheiten Anbieter.

@amaz1ng habe ich gerade geschaut. bieten sie nur noch für reseller an. Aber das bringt mich auf ne andere Idee: vielleicht kann ich mir #dynDNS ja sogar selber bereitstellen. Mal sehen ob ich das mit meinen unzureichenden Admmin(un)-Fähigkeiten hinkriege, bin ja mit @hostsharing eigentlich direkt an der richtigen Quelle…

@wolf
Ich nutze https://dynv6.com (DE Butze) schon seit Jahren und hab' bisher kein NoGo entdeckt

@wolf nutze dafür inwx und bin sehr zufrieden, geht aber denke ich nur wenn mensch die domain schon dort hat.

Danke @hostsharing , ich hab dasgestern dann auch im Wiki gefunden. Ist eher eine offenbar sehr ausführliche Beschreibung, wie es funktioniert, weniger eine Schritt für Schritt Anleitung, wie ich es wohl leider brauchen würde? Ich schau mir das nochmal genauer an und frage wenn nötig tatsächlich in der Liste nach.

Wäre das nicht etwas, wass es sich lohnt, etwas prominenter für alle Mitglieder vorzubereiten und DAU-freundlich zur Verfügung zu stellen? Ich kann mir vorstellen, dass dynDNS jede:r Zweite benmötigt?

replies
0
announces
0
likes
2