Social.Solibre

Meine Frau und mich nerven seit einiger Zeit die Zukunftsaussichten beim Thema bei
Ein , also ein kontinuierliches Glukosemessgerät, ist eine super Sache. Leider geht in diesem Bereich zwangsläufig die Entwicklung hin zum Smartphone als Lesegerät.
Das wäre ja zu verkraften, wenn nicht wirklich jede s***** App zur Blutzuckerkontrolle standardmäßig mit Trackern von Google daher käme. Kennt irgendwer eine CGM Lösung ohne Tracking?

@schattenspringer ich hab das Freestyle Libre 2 und benutze ausschließlich das Lesegerät dafür. Aber die Gefahr sehe ich auch, der Nachfolger geht nur noch mit Trackerapp aus dem Pest- oder Cholerastore 😕. Hab mich auch schon bei denen beschwert, aber nur ein Achselzucken zur Antwort bekommen.

@schattenspringer das Problem sind nicht allein nur die externen Tracker (ja die will ich natürlich auch nicht), sondern die Gesundheitsdaten haben auch auf den Servern des Sensorhersteller selber. nichts zu suchen. Ich hab inzwischen ne sehr gute Lösung für mich am laufen, suche Euch gerade noch die nötigen Infos zusammen (ist leider mit einiger Arbeit/Zeitaufwand verbunden, lohnt aber).

@schattenspringer wird schwierig, weil das geschlossene Systeme sind. Eine Idee wäre ein einfaches entgooglete Handy nur dafür zu nutzen, mit Firewall usw.?

@sonnenaufgang @schattenspringer @wolf
Das geht leider bei meinem System nicht. Du brauchst ein relativ aktuelles System und den Apple oder Google Store.

@schattenspringer Notlösung wäre ein seperates Androidgerät mit playstore und nach erfolgreichen laden der app die Netzverbindungen via firewall kappen.

@maikek @sonnenaufgang @schattenspringer Nein nicht unbedingt, das geht auch total Googlefrei (siehe meine Antwort!)

replies
0
announces
0
likes
0

@schattenspringer
In F-Droid gibt es beim Suchbegriff "Diabetes" vier Apps als Treffer. Die vlt. mal prüfen? Aber Achtung: auf einem Android weiß Google dann zumindest auch, das s man die App, ergo Diabetes hat...

@schattenspringer
https://psonnera.github.io/xdrip.github.io/
xdrip+ Ist wohl am Naheliegendsten. Die Frage ist als erstes, ob sich das CGM direkt damit verbinden lässt, hab das bisher noch nicht ausprobiert. Ich nutze xdrip+ parallel zur "entsperrten" Dexcom G6 app, damit ich die Daten auf der smartwatch sehen kann (das dexcom watchface hatte nämlich irgendwann einfach seinen Dienst versagt...). Wenn man es zum Laufen gebracht hat - 1/2

stellt sich natürlich auch noch die Frage, inwiefern und wo man seine Statistik speichern bzw. Daten teilen will, aber man kann hier prinzipiell Schritt für Schritt gehen... @schattenspringer - 2/2

@schattenspringer
Bei jeder Umfrage und jeder Diabetesveranstaltung booste ich dieses Thema - ich fände es schön, wenn der Diabetikerbund das endlich ernst nehmen würde!

@maikek @sonnenaufgang @schattenspringer @wolf Handelt es sich um Paid-Apps? Wenn nicht, kommt man an APKs aus dem PlayStore auch ohne Google ran: Z.B. mit AuroraStore. YalpStore scheint nicht mehr gepflegt zu werden... in jedem Fall schadet es nicht, sich mal F-Droid näher anzuschauen. Und auch Tools wie z.B. Blokada, um den Datenabfluß zu verringern.

@nick es geht darum, dass die Apps selber massenhaft Tracker enthalten und die Daten auch zentral auf der Herstellercloud der Blutzuckersensoren gehostet werden.

@wolf Das Speichern von (sensiblen) Daten auf Infrastruktur von Dritten sollte tunlichst vermieden werden... wenn es "nur" Tracker sind, kann man ggf. das "Nach-Hause-Telefonieren" unterbinden.
Im konkreten Fall hattest Du doch ein Alternativszenario, was Du noch beschreiben wolltest?

@schattenspringer Schon mal bei der Datenschutzbeauftragten Deines Bundeslandes diesen Sachverhalt gemeldet?

@maikek Das selbe System bei uns, die selbe Erwartung an den Support. Solange keine kritische Masse das Problem anspricht, wird sich da wohl nix ändern. 🤷

@lauchmelder Ist grundsätzlich ein guter Gedanke. Aber man tauscht am Ende einen klitzekleinen handlichen Scanner gegen ein -selbst wenn es ein kleines Android- bzw. LineageOS-Gerät ist- verhältnismäßig klobiges Teil. Man hat als Nichtuser*in eines Smartphones genauso die A****karte gezogen, wie als User*in. Ist nur jeweils eine andere Karte.

@padeluun Noch nicht. Bisher werden zu den gängigsten CGMs auch noch separate offline Scanner mitgeliefert. Den de facto Zwang gibt's also noch nicht. Aber es zeichnet sich ab, dass die Nachfolgergenerationen auf diese Devices verzichten werden. Spätestens dann wird das wohl anstehen.
Frage mich aber auch per se wie man auf die völlig dämliche Idee kommt, so sensible Gesundheitsdaten auch nur in die Nähe von Google, Amazon etc. zu bringen.

@caliandroid Fände ich mega interessant! Danke. 👍

@schattenspringer Leider nicht. Aber wie wäre es bis dahin mit einer Kontrolle dessen, was rausgeht, z.B. mit Netguard?

@mohs
Dazu bräuchte es allerdings auch offene Schnittstellen...
@schattenspringer

@phil_s @mohs @schattenspringer die @gadgetbridge leute sind ganz gut darin, proprietäre Schnittstellen zu hacken.

@Kurt Denen folge ich mal. Einfach, weil's generell gut ist, denke ich. 😊 @phil_s @mohs @gadgetbridge

@schattenspringer , ich hatte das FreeStyleLibre und bin zu Dexcom gewechselt, weil deren Sensoren besser sind. Aber deren Software ist eine Beleidigung für jedes Auge. Screenshot aus "Sicherheitsgründen" nicht möglich.

@wolf Die wo du was raussuchen willst? Vermutlich geht es über einen Alternativstore zumindest für Androidsysteme. Bis ich aber auf diese Notfallvariante zurückfalle, nutze ich das Lesegerät und mach überall Stunk 😁. @schattenspringer

@phil_s @schattenspringer @mohs @Kurt
Die Schnittstelle dürfte nicht so schwierig sein, die Sensoren haben ein NFT und BT und geben imho einfach Zahlen aus. Das NFT auf Anforderung, das BT vermutlich zeitabhängig (wegen evtl.Alarme).
Der Sensor wird allerdings beim Starten mit dem Gerät oder der App gekoppelt, sonst funktioniert das Ganze nicht.

@schattenspringer @diritschka hatte mir die auch angesehen, weil ich bei Freestyle in letzter Zeit viel Ärger mit kaputten Sensoren hatte. Da gab's ein Lockangebot zum Testen, Vorraussetzung: kompatibles Smartphone 😕. Du sagst, die Dexcom Sensoren sind besser? Genauer, oder wie meinst du das?

@wolf Oops, post not found.

Screenshot einer nicht gefundenen Internetseite. Text: "Oops Post not found!"

@maikek @schattenspringer @diritschka die freestyle sind nach meiner Erfahrung in dem letzten Jahr sehr viel besser geworden (genauer auch von Anfang an) Früher hab ich das Zeug erst mal neun Tag lang ohne Aktivierung sich im Gewebe assimilieren lassen. Dann gings halbwechs genau ab der Aktivierung. Heute klappt das auch ohne den Trick. Muss auch nicht mehr kalibrieren (was ja mit den normalen Reader eh nicht vorgesehen ist). Das hab ich früher auch immer mit xdrip machen müssen um genauer Werte zu erhalten.

@maikek @schattenspringer @diritschka kaputte Sensoren bei Frestylelibre 2 hatte ich auch mal viele bei einer Charge. Das Problem hatte ich bei meinen letzten Bestellungen nicht mehr.

@schattenspringer
Ich kenne mich in der Materie zwar nicht so gut aus, aber vielleicht kann meine entsprechende App-Übersicht helfen? Tracker sind dort idR explizit ausgewiesen, oder ein Sternchen für Tracker-frei angebracht: https://android.izzysoft.de/applists/category/named/health_diabetes

@wolf @schattenspringer
Sie messen unten ziemlich genau und oben ist es für mich auch gut genug. Aber ich hatte in letzter Zeit etliche, die sich gleich beim Anbringen schon weigerten, ihren Dienst überhaupt anzutreten und dann hängst du da wieder in der ätzenden Warteschleife vom Support ...

@maikek @schattenspringer hatte ich wie gesagt auch mal 2 Pakete lang. Dann immer die 45min in der Warteschleife damit mit dem Ersatz kein Versorgungsloch entsteht… ich glaub wir schreiben vom gleichen und verstehen uns ;) bisher Holzklopf seit 2 Lieferungen keine Probleme mehr. Ich glaub die haben echt was geändert.

@Monty meine eigenen Post kann ich aktuell keider nicht verlinkten (kommt ein Fehler, da stimmt was mit meiner Instanz nicht) schau einfach mal weiter oben, ist ein endlos langer Toot. Hab da alle relevanten Links zusammengesammelt.

@nick
"Ich verwende eine Blutzucker-App" ist ein sensibles Datum. Da medizinischs Datum ist es gemäß DSGVO sogar besonders schützenswert. Und jeder Tracker bekommt dieses Datum.
@wolf

@maikek @schattenspringer , vorher wußte ich das ja nicht. Wollte nur weg von FreeStyle, nachdem die sogar mir dazu geraten hatten, weil ich wohl zuviele Sensoren reklamiert hatte. Der Hammer ist immer noch, dass die Dinger wirklich immer genau das anzeigen, was ich auch ab und zu blutig nachmesse. Immer. Tragedauer ist 10 Tage, gegenüber den 14 Tagen bei FreeStyleLibre. Gesamtmehrkosten pro Jahr nur ca. 300€. Und es ist eben ein rtCGM. Nix mehr scannen, nur noch lesen. Und wie gesagt: deren Softwareabteilung möchte ich niemals besuchen, da ist Abbott besser, aber wichtiger sind die genauen Messergebnisse. 😀

@schattenspringer @padeluun Werbetext eines Herstellers von Blutzuckerscannern: "Wenn Sie sich ein [...] Kundenkonto einrichten, können Sie die Daten auch abspeichern." Yippieh, auch noch schön in die Cloud mit den Daten....Ich weiß nicht was technisch dahinter steckt, aber handelt es sich hier vielleicht um NFC-Chips, mit jedem Smartphone gelesen werden könnten? Wäre da eine datenschutzfreundliche FOS-Software denkbar?

@schattenspringer

Also wenn es nur um Tracker ginge, könnte man vielleicht auf einem (gerooteten) Handy mit "Warden" gegensteuern. Dann noch als doppelten Boden Blokada oder Netguard.

Ich sehe nur ein zweites Problem und zwar die Speicherung der Gesundheitsdaten auf irgendeinem Server draußen in der Weltgeschichte. Auf einmal hat irgendein Hoster oder ein anderer Softwareanbieter Datenreichtum und die Daten liegen frei im Netz. Ist offenbar immer nur eine Frage der Zeit.

@Herbstfreud Den Weg habe ich schon probiert. Teilweise starten diese Apps nichtmal mehr, wenn man sie beschneidet oder einsperrt.

@Herbstfreud @schattenspringer , ich müsste nochmal die zigseitenlangen Regelwerke lesen. Aus der Erinnerung waren (oder sind) meine Daten bei Abbott definitiv in US-amerikanischer "Cloud" gespeichert. Ich bin nicht sicher, ob Dexcom da eine europäische Ausnahme macht. Vielleicht komme ich die Tage dazu, das nach zu lesen.

@schattenspringer
Eure bedenken kann ich persönlich gut nachvollziehen.

Im Wahlprogramm von @GrueneBundestag stand: "... sollen Hersteller von Medizinprodukten
und Software offene Schnittstellen anbieten, die sich an länderübergreifenden Standards orientieren."

Im Koalitionsvertrag stehen für viele Bereiche "offene Schnittstellen" aber für die Medizintechnik ist das dort leider nicht erwähnt.

Das wäre ein wichtiges Thema für die nächste .

@schattenspringer
Eure Bedenken kann ich persönlich gut nachvollziehen.

Im Wahlprogramm von @GrueneBundestag stand: "... sollen Hersteller von Medizinprodukten
und Software offene Schnittstellen anbieten, die sich an länderübergreifenden Standards orientieren."

Im Koalitionsvertrag stehen für viele Bereiche "offene Schnittstellen" aber für die Medizintechnik ist das dort leider nicht erwähnt.

Thema für die nächste ?

@AussenMa @TabeaRoessner

@mohs

Das in diesem Markt vlt. mehrere Anbieter gibt, wäre derjenige mit App ohne Google-Tracker im Vorteil, wenn es denn ausreichend breit und laut publik gemacht würde.

Ein anderer Weg führt vlt. über die DSGVO zum selben Ziel.

@schattenspringer

@schattenspringer Bis ich ein gerootetes Shiftphone oder Fairphone fertig habe, habe ich ein mittlerweile schon älteres Hosentaschen-Smartphone, das F-Droid-Programme per USB-Kabel oder Bluetooth bekommt, kein Google-Konto, keine SIM und keine Internetverbindung hat, ein Telefonierhandy (nicht Smartphone) und ein Tablet mit kaum persönlichen Daten, das über von mir oder meiner Firmen-IT eingerichtetes W-LAN ins Netz geht, keine SIM und kein Google-Konto hat und auf dem selbst die Tastatur durch eine freie Software von F-Droid ersetzt ist. Vielleicht kriegst du ja die Blutzucker-App auf einem Smartphone zum Laufen, das immer im Flugzeugmodus, ohne SIM und nur mti bedarfsweise aktiviertem Bluetooth oder NFC/RFID rennt?

@schattenspringer xDrip+ funktioniert sowohl mit Dexcom als auch mit Freestyle Libre 2 https://github.com/NightscoutFoundation/xDrip